Indisches Essen

Hi!

Wie ich schon geschrieben habe, waren wir am Dienstag mit zwei Profs essen. Das ganze hatte sich doch etwas anders gestalltet als erwartet. Als erstes sind wir in eine Kneipe auf dem Campus, wo es die ersten beiden Runden Bier gab. Es ist schon irgendwie komisch, mit dem Head of School im Pub zu sitzen und zwei Bier zu zischen Vorallem weil es hier ja kein "Sie" gibt. Zu dem waren die Gespraeche aeusserst locker. Naja. Als dann der Hunger groesser wurde, gings los in den Supermarkt. Ja: Supermarkt. Man kann hier seine eigenen Getraenke mit ins Restaurant nehmen... Also hat der Prof erstmal 16 Bier und ne Flasche Rotwein geholt. Endlich im Restaurant angekommen, gings dann um die Entscheidung was man essen soll. Wir mussten erstmal ne halbe Stunde erklaeren lassen, was welches Gericht ist. Ich hatte dann recht schnell eine Wahl getroffen. Balti Chicken Tikka Vanadorri oder so aehnlich. Eine ganz dumme Idee war es allerdings "Passt scho" zu sagen, als die Bedienung mich gewarnt hat: "It`s very, very hot!". Das habe ich etwas bereut. Wie ich spaeter mitbekommen habe, war es das schaerfste Gericht der Karte... Ich musste nach der haelfte schweissgebadet aufgeben. Aber wegen der reichlichen Vorspeise und der leckeren Beilage (indisches Brot), war es nicht so schlimm.
Es ging noch ne ganze Weile und die Erasmus-Physiker hier sind eigentlich eine ganz lustige Gruppe.
Danach gings durch den Regen zurueck. wahrscheinlich hab ich mir da ne kleine erkaeltung geholt, die mich einen Tag flach gelegt hat. Aber heute gehts schon wieder besser.

Gruss nach "good old germany"


Toby

11.10.07 13:28

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Petra Jürgen (14.10.07 19:37)
hi Toby, das mit dem scharfen Essen - das konntest du schon immer sehr gut;-) ich hoffe, es geht dir jetzt wieder besser?
Ich freue mich schon, wenn ich in England bin, mit dir dort essen zu gehen:-) lg petra + jürgen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen